header

News

Auf dem 21. Symposium Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler des Forums Arbeitsphysiologie der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) und der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) in Bad Münder wurde Lisa Stieler der 1. Preis für ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu "Erholungseffekten bei Schicht- und Tagarbeiternim Hotel und Gaststättengewerbe" verliehen

Weiterlesen

Die Automation analytischer Labore steckt heute immer noch in den Kinderschuhen. Am Center for Life Science Automation der Universität Rostock werden Konzepte entwickelt und realisiert, um das Analytiklabor der Zukunft – das vollautomatisierte Future Lab – zu entwickeln.

Weiterlesen

Habilitation Achieved by Liu Hui, a Young Teacher from CSU

Weiterlesen

Warnemünder Institut wartet mit teils weltweit neuen Lösungen für die menschliche Arbeit auf

Im Warnemünder Center for Life Science Automation, kurz CELISCA, entsteht das Labor der Zukunft. Nicht die Laborantin im weißen Kittel steckt immer und immer wieder die Pipette ins Reagenzglas, tröpfelt und misst die Veränderungen. Das machen hier Roboter, die sich völlig frei bewegen und mit hochkomplexen Sensoren und Geräten zusammenarbeiten.

"Es geht nicht darum, die Menschen im Labor überflüssig zu machen, sondern ihnen monotone Arbeit abzunehmen" sagt die Chefin des Hauses im Warnemünder Technologiepark, Professorin Kerstin Thurow. Bei all der Entwicklungsarbeit hat sich das Institut zur Professorenschmiede gemausert. Seit 1999 haben hier fünf Habilitierte den Weg nach ganz oben gefunden.

Weiterlesen

Am 11.7.2016 feiert das Institut für Präventivmedizin |arbeitsmedizin|sportmedizin|sozialmedizin| seinen 10. Geburtstag.

Weiterlesen

"Sportsfreunde"

Jun. 24, 2016

NACHGEFRAGT bei Professorin Regina Stoll - Fachärztin für Arbeits- und Sportmedizin, Direktorin des Instituts für Präventivmedizin

Beim Joggen, Radeln oder Schwimmen stört es uns kaum, wenn wir einsam unsere Runden drehen. Bei anderen Disziplinen wirken Trainingspartner Wunder. Die Sportmedizinerin Regina Stoll im Gespräch mit Dominique Cîrstea.

Weiterlesen

Ehrung für die Leiterin des Rostocker Instituts für Präventivmedizin, Prof. Dr. Regina Stoll: Für ihre langjährige Forschung auf dem Gebiet der Arbeitsphysiologie, einem Bereich der Arbeitsmedizin, wurde sie jetzt von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin mit der Joseph-Rutenfranz-Medaille ausgezeichnet.

Weiterlesen

Rostock / Die Leiterin des Rostocker Instituts für Präventivmedizin, Prof. Regina Stoll, hat für ihre langjährige Forschung auf dem Gebiet der Arbeitsphysiologie die Joseph-Rutenfranz-Medaille erhalten.

Weiterlesen

Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin hat zum Gedenken an den 1989 verstorbenen Professor Dr. med. Dr. phil. Joseph Rutenfranz die Joseph-Rutenfranz-Medaille gestiftet. Professor Rutenfranz hat sich sowohl als Wissenschaftler als auch als Vorstandsmitglied und Präsident unserer wissenschaftlichen Fachgesellschaft sehr um die Entwicklung der Arbeitsphysiologie verdient gemacht. Die Joseph-Rutenfranz-Medaille wird daher an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, die sich durch besondere Leistungen in der Arbeitsphysiologie, als einem bedeutenden Teil der Arbeitsmedizin, ausgezeichnet haben.

Weiterlesen

Mohit Kumar aus Indien ist neuer Professor für künstliche Intelligenz in Warnemünde

Weiterlesen

PD Dr.-Ing. habil. Mohit Kumar wurde durch Beschluss des Akademischen Senats der Universität Rostock zum Professor (apl) für "Computational Intelligence in Automation" ernannt. Wir gratulieren herzlich !

Weiterlesen

Vom 6.-8. November 2015 fand das 19. Symposium Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Nachwuchswissenschaftler des Forums Arbeitsphysiologie (FAP) der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e. V. (DGAUM) und der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) im Tagungshotel Sportforum in der Hansestadt Rostock statt.

Nachdem das damalige Institut für Arbeits- und Sozialmedizin der Universität Rostock bereits im Jahr 2004 Ausrichter dieses Symposiums war, hatte nun dessen Folgeeinrichtung, das Institut für Präventivmedizin |arbeitsmedizin|sportmedizin|sozialmedizin| der Universitätsmedizin Rostock, dazu eingeladen.

Weiterlesen