header

Center for Life Science Automation CELISCA

Das Center for Life Science Automation CELISCA ist eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Universität Rostock (gemäß § 94 LHG M-V) und befasst sich mit Forschung im Bereich hochautomatisierter Prozesse im Bereich der Life Sciences einschliesslich der Medizin.  Das IPM gehört zu den Gründungsmitgliedern von CELISCA und bringt sich insbesondere bezüglich der Interaktion von Mensch und Technik in die Forschungs-vorhaben bei CELISCA ein. Dabei spielen neben physiologischen Antwortreaktionen auf tatsächliche Belastungssituationen auch Fragen der Modellbildung eine wichtige Rolle.

Zukunftsweisende Arbeiten bei CELISCA befassen sich u.a.a. mit mHealth- und p2Health-Technologien. Hier geht es ganz besonders um die Verbindung aus technologischen Entwicklungen und aktuellen präventivmedizinischen Anwendungen.

Das Graduiertenprogramm von CELISCA ist interdisziplinär und international an der Nahtstelle von Ingenieurwissenschaften, Medizin und Naturwissenschaften ausgerichtet.

Initiatoren:

Institut für Automatisierungstechnik (IAT) - Universität Rostock

Institut für Präventivmedizin (IPM) - Universitätsmedizin Rostock (UMR)  

Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT) -  a.d. Universität Rostock

Institut für MIkroelektronik und Datentechnik (IMD) - Universität Rostock