header

Forschung

Präventivmedizinische Forschungsvorhaben

Die Forschungsarbeiten des IPM liegen seit Jahren auf den Kerngebieten der Präventiven Medizin, insbesondere mit folgenden Schwerpunkten:

  • Human-Automation Interaction in High Technology Work Environments
  • Tätigkeitsspezifische Belastungs-/Beanspruchungsanalysen

  • Modellierung komplexer präventivmedizinisch relevanter Parameter
  • p2Health-, eHealth- und mHealth – Methoden / Mobiles 24/7- Monitoring
  • Individuelle Funktions- und Leistungsdiagnostik
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit älterer Erwerbstätiger

  • Operationalisierung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Gesundheitsförderung für Langzeitarbeitslose
  • Gesundheitliche regionale Daseinsvorsorge
  • Berufsgruppenspezifische Analysen - Lehrergesundheit -

Im Zusammenhang mit den drittmittelgestützten Forschungsvorhaben des IPM entstanden eine Vielzahl von Publikationen.  Darüber hinaus wurden seit 2000 bereits ca. 140 Graduierungsarbeiten (darunter 2 Habilitationen, ca. 50 Promotionen, mehr als 90 Master-, Staatsexamen- und Bachelor-Arbeiten) erfolgreich bearbeitet und mehr als 30 drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten am IPM in den Gebieten der nachstehend aufgeführten Schwerpunktthemen durchgeführt.

Evidenzbasiertes m-Health - assistiertes Monitoring

Neben einer hochqualifizierten Labordiagnostik werden auch neue Möglichkeiten einer 24/7 m-Health- Methodik untersucht. Sie soll wesentliche, bislang nicht zugängliche Zusammenhänge aus tätigkeits- und zusätzlich weiteren lebensspezifischen Belastungen und den damit einhergehenden Beanspruchungen aufzeigen.

Mehr Infos

Individualisiertes Health-Mangement - alle Lebenswelten und Generationen

Auf Basis evidenzbasierter Prinzipien werden für alle Altersbereiche individualisierte Programme zur effektiven Gesundheitsförderung und -erhaltung entwickelt und evaluiert. Sie betreffen die Kernbereiche aller Lebenswelten (Arbeit, Freizeit, ...) und aller Altersbereiche vom Kindesalter bis hin zu älteren Menschen.

Mehr Infos

Belastung und Beanspruchung an Hochtechnologie-Arbeitsplätzen

Am Beispiel von Arbeitsplätzen der Life Science - Branche und der Medizin werden die veränderten Bedingungen für die Arbeitnehmer erforscht. Der Übergang von körperlichen zu psychomentalen Belastungen gewinnt immer mehr an Bedeutung, die Besonderheiten älterer Arbeitnehmer werden untersucht.

Mehr Infos